Aktiv oder Passive…

Was ist dann die Vorteile von aktiven Lautsprechern?
Grundsätzlich ist es natürlich leicht, einen passiv entwickelten Lautsprecher zu „aktivieren“ indem z. B. ein Hypex Modul eingebaut wird.

Das ist weder professionell noch besonders kreativ.

Was denn sonst? Schon bei der Gehäuse Berechnung sollte „aktiv“ gedacht werden. D.h. hier mal ein paar Stichworte: Linkwitz Transformation, Filter zum Schutz tiefer Frequenzen (40, 30 Hz…), Raumkorrektur und/ oder ähnliches. Richtig „aktiv“ gedacht reduziert die Gehäuse Größe um fast 50% gegenüber Bass Reflex, minimiert Raummoden (wenn auf den Raum eingemessen…) und erweitert die Möglichkeiten der Frequenzgang „Einstellung“. Also wieder „near, mid oder farfield“ Pre Sets…

Oder „Hifi“ Abstimmung versus „Studio“ Abstimmung. Wer einen aktiven Lautsprecher kauft, sollte das verlangen.

Wir fangen mit dem OmnesAudio Exclusiv 8 AL Monitor an. Erst passiv (neue Klang und Ton) und dann das die aktive Variante mit einem 3 Wege Hypex Modul… Stay tuned….

Schreibe einen Kommentar