PWR ICE 125 Störgeräusch

Startseite Foren miniDSP Forum PWR ICE 125 Störgeräusch

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #3238
    wenne

    Hallo zusammen,

    ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem PWR ICE 125. Es ist schon eine Weile her, dass ich es bei euch gekauft habe und hatte es auch kurz nach dem Kauf eingeschickt wegen demselben Problem, wobei leider nichts diagnostiziert wird. Ich habe mich lange Zeit damit abgefunden, allerdings benötige ich es nun für ein Projekt für Nahfeldmonitore und da ist dieses Störgeräusch für mich deutlich zu laut. Kurz zum Symptom:

    Es reicht schon, wenn nur das PWR ICE an den Lautsprechern hängt ohne jede Verwendung von Eingängen. Hatte trotzdem sogar mal zum Test eine ART Cleanbox Pro bestellt allerdings auch hierbei tritt keine Besserung ein. Testweise hatte ich auch die Masse getrennt, um eine Brummschleife auszuschließen leider ohne Erfolg. Das Störgeräusch ist auch in der Folge unabhängig von den verwendeten Eingängen. RCA (vom AVR) oder auch XLR (von ASUS Xonar Essence One). Außerdem ist es unabhängig von der eingestellten Lautstärke. Auch die Kabel liegen soweit möglich von der ICE POWER Platine entfernt. Es kommt eindeutig immer aus den Tieftönern der getesteten Lautsprecher, es handelt sich auch nicht um das Grundrauschen (welches man auch hören kann, wenn man nah genug an den Hochtöner rangeht, aber das ist für mich auch völlig in Ordnung.) Das vorhandene Störgeräusch ist deutlich lauter. Stutzig macht mich auch, dass es mit keinem anderen System auftritt, welches ich verwende (minidsp2x4+amp, Hypex AS2.100D, diverse Verstärker von sure electronics, DTA-1 und ähnliche…). Getestet wurde in verschiedenen Räumen, Gebäuden und mit verschiedenen Verbindungs- und Stromkabeln. Dazu muss man sagen, dass der DSP und die Soundausgabe ansonsten wunderbar funktioniert aber dieses niederfrequente Störgeräusch ist schon unangenehm bei geringen Lautstärken.

    Ein weiterer Test, den ich durchgeführt habe, ist, die Verbindungen vom ICE POWER Modul zur DSP Platine zu trennen, sowohl Strom als auch Input. Hierbei herrscht absolute Ruhe. Das ist für mich zumindest ein Indiz dafür, dass etwas mit dem DSP board nicht stimmen kann. Meine Fragen wären hierbei: Ist das mittlerweile ein bekanntes Problem? Habe ich evtl. nur ein Montagsmodell erwischt? Gibt es seit 2015 neuere Revisionen von miniDSP bei denen solche Mängel ausgemerzt wurden? Kann ich noch weitere Test durchführen?

    Diesen Aufwand würde ich definitiv nicht treiben, wenn ich nicht ein absoluter Fan der miniDSP Produkte wäre. Diese haben mich und dieses verrückte DIY Hobby deutlich weiter gebracht und ich habe viel gelernt und viel Spaß gehabt. Außerdem ist es der LAN-Anschluss und die vernünftige Software, welche beim Hypex aus meiner Sicht extrem bescheiden ist ;)

    Ich hoffe, ihr könnt mir hier noch weiterhelfen, ich habe auf jeden Fall noch Hoffnung :)

    Schöne Grüße

    Wenne

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.