W8-2145 etwas kleiner verpackt

Startseite Foren Lautsprecher Selbstbau W8-2145 etwas kleiner verpackt

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #3154
    wenig watt

    Motiviert von dem im Shop veröffentlichten Bauvorschlag habe ich die 2145 gekauft. Ich hatte noch ein paar 65l Gehäuse für einen 20er rumstehen, hab die Reflexöffnungen gestopft und diesen BB reingeschraubt.

    Wunder hatte ich nicht erwartet, aber Ärger mit dem Baffle Step. Die ersten Töne waren auch wirklich nicht ermutigend, aber jetzt nach drei Tagen bin ich wirklich angetan. Es klingt mit einer alten Spectral dmc10/dma50 Kombi sehr frisch und klar, bei kleinen Besetzungen perfekt detailliert und ausgewogen sogar mit akzeptablem Bass. (Es misst sich im Raum sogar gut)

    Preisklasse bezogen ists ein Wunder. Völlig ohne Korrektur kenne ich nichts vergleichbares von 1950 bis heute. Wenn die 90 db genügen ist das der BB Pur! Selbst meine AER klingen nicht schöner, haben aber natürlich einen ganz anderen Wirkungsgrad.

    Viel Pegel sollte man sich allerdings verkneifen. Sobald die Membranauslenkung zunimmt wirds uncharmant. Da muss dann wohl ein Bass ran, aber das lässt sich ja ausbauen…

    Und das ist jetzt die Frage: Muss es eine Open Baffle mit zwei 38ern sein? oder könnte man einfach ein oder zwei 20er Pappen unten herum dazu laufen lassen? So eine Pentaton in mini (tritraton haha), nur um die BB Schönheit auch bei etwas Pegel zu retten. Wo müsste man trennen und welcher Bass könnte passen?

    Alternativ: hat mal jemand den 2145 in einem Cobra Horn probiert? Vom Qts her könnte das gehen. Meine Hörner sind leider auf Reisen.

    Anregungen und Erfahrungsberichte würden mich freuen.

    Arndt

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.